„Stadt der Zukunft“ ein Theater- Recherche-Projekt mit Schülern und Schülerinnen am Thalia Theater im Rahmen der Lessingtage

Die Theaterpädagogin Katja Meier erarbeitete gemeinsam mit 140 Schülerinnen und Schülern ein Theaterprojekt zum Thema „Stadt der Zukunft“. Sie will der Frage auf den Grund gehen, wie sich die Schüler und Schülerinnen aus dem Gebiet in und um Hamburg eigentlich die Stadt der Zukunft vorstellen. Entstanden ist eine Klangcollage untermalt von Zeichnungen der Akteure. Angelehnt an die Performer Gruppe „She She Pop“ erarbeitet die Theaterpädagogin des Thalia Theaters eine Theaterform, die dem Experiment verpflichtet ist. Die Bühne wird zum öffentlichen Raum, in dem diskutiert, abgestimmt und gestritten werden darf. Manchmal hatte es sogar den Charakter einer Gameshow. „Das Theater wird zu einem Raum für utopische Kommunikation“ (Wikipedia über „She She Pop“).
Sicher fiel es nicht jedem der Teilnehmer leicht, sofort eine Antwort parat zu haben, wenn einem das Mikrofon so nahe kam, aber einen Denkanstoß gab es in jedem Falle in den Vorarbeiten, sowie an dem Abend im Ballsaal des Thaliatheaters in der Gaußstraße und vielleicht auch zukünftig, denn das Thema des nachhaltigen Zusammenlebens in großen Städten wird uns noch lange beschäftigen.