Lernen lernen – die Beobachtungsstufe

 

Der Wechsel zur weiterführenden Schule ist für viele Schülerinnen und Schüler ein aufregender Schritt. Unser Unterricht in Jahrgang 5 ist besonders darauf ausgerichtet, die Kinder aus den unterschiedlichen Grundschulen mit den gymnasialen Anforderungen vertraut zu machen. Lernen lernen ist ein wichtiges Ziel in allen Unterrichtsfächern zu Beginn der 5. Klasse. Unsere Schüler kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen aus vielen verschiedenen Grundschulklassen – hier ist es uns wichtig, erst einmal eine gemeinsame Basis für alle zu schaffen und den Übergang in die neue Schule weich zu gestalten. schaffen. Kinder, die gerne lernen und neugierig und anstrengungsbereit sind, sind bei uns richtig. Allerdings ist das Gymnasium Othmarschen auch nicht für alle Kinder die richtige Schule – vertrauen Sie der Empfehlung der Grundschullehrerinnen und –lehrer, sie kennen ihr Kind am besten. In der Beobachtungsstufe findet ein Teil des Unterrichts in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch individualisiert oder in Lernwerkstätten statt, hier arbeiten die Schüler selbstständig an unterschiedlichen AufgabenKompetenzlisten und können so speziell Lücken aufarbeiten oder weiterführendeanspruchsvollere Aufgaben Aufgaben lösen. Dabei liegen uns die Bereiche Lese- und Schreibförderung sowie Rechtschreibung besonders am Herzen.

Uns ist ein abwechslungsreicher Unterricht wichtig: Interessante UUnterrichtsgespräche im Klassenverband, entdeckendes, problemlösendes und kreatives Lernen, Projektarbeit, multimediale Unterrichtseinheiten und Gruppenarbeit sowie Lernen an außerschulischen Lernorten sind elementare Bestandteile des Unterrichts am Gymnasium Othmarschen.

Als eine der wenigen Schulen in Hamburg kann man bei uns in Klasse 5 mit Französisch oder Englisch starten. Wer mit Englisch beginnt, hat in der 5. Klasse vierfünf5 Stunden Englisch und kann in der 6. Klasse zwischen Französisch, Spanisch und Latein, jeweils mit vier Wochenstunden Unterricht, wählen. 30 Stunden Unterricht in der Woche, fünf davon Englisch.

Wer sich für die Französischklasse und damit für Französisch als erste Fremdsprache entscheidet, hat in Klasse 5 vierfünf5 Stunden Französisch und zwei2 Stunden Englisch,, in der 6. Klasse dann je vier Stunden Englisch und Französisch.

Insgesamt haben alle Klassen (Englischklasse, Französischklasse oder Theaterklasse) gleich viele Wochenstunden (nämlich 30). insgesamt über die Klassen 5 und 6 aber auch nicht mehr Stunden als die Schüler, die mit Englisch beginnen.

In der 6. Klasse beginnt der Fremdsprachenunterricht für die 2. Fremdsprache. Hier haben die Kinder, die mit Englisch begonnen haben, die Wahl zwischen Französisch, Spanisch und Latein, jeweils mit vier Wochenstunden Unterricht. Für die Französischkinder beginnt in der 6. Klasse der vierstündige Englischunterricht, die Gesamtstundenzahl erhöht sich aber gegenüber der 5. Klasse nicht.

Bereits in dern 5. Klassen erhalten die Kinder vier Wochenstunden fächerübergreifenden Unterricht im Bereich Natur & Technik. Hier werden viele Schülerversuche gemacht, wirviele nehmen am NATEX-Wettbewerb teil und auch die Arbeit am Computer (Textverarbeitung, Excel, Powerpoint) ist integriert.

Alle Kinder haben in der zweiten Hälfte der 5. Klasse und in der ersten Hälfte der 6. Klasse zwei Stunden Theaterunterricht. Wer verstärkt Theater spielen möchte, kann das in unserer Theaterklasse tun, hier haben die Kinder durchgehend 2 Stunden Theater in Zusammenarbeit mit den Fächern Musik und Deutsch. Auch die Theaterkinder haben nur 30 Wochenstunden, somit haben im schnitt in den Klassen 5 und 6 alle Kinder unabhängig von einer eventuellen Profilklasse gleich viele Wochenstunden nämlich 30. Regelmäßig entstehen in allen Klassen spannende Theaterproduktionen.

Uns ist es wichtig, dass sich die Klasse als Lerngruppe findet und das soziale Miteinander gestärkt wird, weil dies die Basis für eine gute Lernatmosphäre ist. Auch aus diesem Grund haben wir Klassenratsstunden in allen Klassen bis Jahrgang 8. Und wir haben in den Klassen 5 und 6 ein Klassenleitungsteam bestehend aus einer Lehrerin und einem Lehrer, um die Klasse eng begleiten zu können. Um jede Klasse kümmern sich darüber hinaus zwei Paten aus den 8. Klassen aus dem Streitschlichterteam. Sie fahren auch zur Kennenlernreise mit, die traditionell gleich im September in unser Schullandheim nach Nieblum auf Föhr führt.

 

Silke Marienhagen (Abteilungsleitung Beobachtungsstufe)