Vergangenes

(c) "1_Gips": Sinje Hasheider
(c) "1_Gips": Sinje Hasheider

GELUNGENE KRANKENHAUS-KOMÖDIE

von Hugo Keßler

Die Dramatisierung des erfolgreichen Kinderbuches, „Gips oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte“ der niederländischen Autorin Anna Woltz im Deutschen Schauspielhaus ist eine reife Leistung.
Sophia Vogel in der Rolle der 12-jährigen Fitz erlebt mit eigenen Augen wie ihrer Schwester Bente, gespielt von Kristina Nadj, bei einem Unfall eine Fingerkuppe abgehackt wird. Da Fitzs Eltern geschieden sind, geht ihr Vater (Hermann Book; spielt auch noch den Krankenpfleger Jolle) mit Bente und Fitz ins Krankenhaus. Dort trifft Fitz auf den 15-Jährigen Adam (Gabriel Kähler) und die herzkranke zehnjährige Primula (ebenfalls gespielt von Kristina Nadj). Zusammen mit ihren neuen Freunden will Fitz den Krankenpfleger Jolle und die hübsche Yasmine (Christine Ochsenhofer; spielt auch die Mutter von Bente und Fitz) zusammenbringen.
Das Stück entspricht weitgehend der Vorlage, reduziert auf die Szenen im Krankenhaus. Deswegen heißt das Ganze auch „Krankenhaus-Komödie“. Die Schauspieler machen ihren Job gut, bis auf Gabriel Kähler, der ein bisschen lauter reden könnte. Dass die meisten von ihnen Doppelrollen spielen, fällt kaum auf und stört nicht.
Das Stück ist spannend und lustig inszeniert. Die liebevoll gestaltete Kulisse verändert sich nicht, doch durch ein paar Tricks gelingt es dem Regisseur Klaus Schumacher, keine Langeweile aufkommen zu lassen. Dabei kommt auch moderne Technik zum Einsatz, wenn etwa Schneeflocken oder Anzeigen und sogar die Gedanken der Protagonisten durch Projektoren an die Wand geworfen werden.
Das Aufführung ist absolut sehenswert. Sie dauert achtzig Minuten und ist für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren.


FRÜHLINGSKONZERT (24.4.2019)

 

Unser Frühlingskonzert stand unter dem Motto "FERNWEH". Es führte mit Klassik- und Popmusik um die ganze Welt, von Österreich über Südamerika nach New York und Californien.

Es musizierten der Unterstufenchor, der Ober- und Mittelstufenchor, das Unterstufen-orchester sowie das Orchester Kl.7-12. Zum Abschluss sangen und spielten alle Ensembles gemeinsam `California dreamin`.


Philharmonisches Streichquintett

Die philharmonischen Streicher Piotr und Daria Pujanek (Violine), Minako Uno-Tollmann
(Viola), Ryuichi Suzuki (Violoncello) und Tobias Grove (Kontrabass) aus Hamburg gaben am Morgen des 10. Mai 2019 unseren Fünftklässlern in der P-Aula die Möglichkeit aus unmittelbarer Nähe die Streichinstrumente hinsichtlich Bauweise und Spielweise kennen zu lernen. Die Theater- und Konzertpädagogin Anna Kausche moderierte. Die SchülerInnen und Schüler aus Jahrgang 5 hörten folgende Werke:

Élégie aus Tchaikovskys Serenade für Streicher Op. 48 
2. Satz aus Haydns Streichquartett in C-Dur "Kaiserquartett"
Ausschnitt aus Gioachino Antonio Rossinis Duo für Cello und Kontrabass

Die SchülerInnen und Schüler waren begeistert!


Die Musikfachschaft hofft die Musikerinnen und Musiker des Philharmonischen Staatsorchesters auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Vielen Dank!


Endergebnis Juniorwahl 2019 bundesweit
Endergebnis Juniorwahl 2019 bundesweit

Absolute Mehrheit für die Grünen am GO - deutlicher Grüner Wahlsieg im Bund

 

Die Juniorwahl zum Europaparlament hat am GO zu einem herausragenden Sieger geführt: den Grünen mit einem Stimmenanteil von über 53 %! Zweitstärkste Partei wurde die SPD mit 10 %, danach folgen FDP mit knapp 9 %, CDU mit knapp 7 % und Linke mit 5,5 % der gültigen Stimmen.

Wahlberechtigt waren 444 SchülerInnen aus den Jahrgängen 8 bis 11, die Wahlbeteiligung lag bei 90 %. Von den 40 auf dem Hamburger Stimmzettel zur Wahl stehenend Parteien erhielten insgesamt 21 Parteien von den jugendlichen WählerInnen Voten, elf Parteien blieben jedoch unter 1 % Stimmenanteil und weitere fünf unter 5 %. Ungültig waren lediglich vier Stimmzettel. Da es bei der Europawahl keine Mindestklausel gibt, hätten selbst die sehr kleinen Parteien eine Chance auf einen Sitz im Parlament.

Auch im bundesweiten Ergebnis der Juniorwahl liegen die Grünen mit fast 34 % der Stimmen deutlich vor SPD (12,2 %), CDU (10,7 %) und FDP (7,4 %). Fast eine halbe Million Schülerinnen und Schüler haben sich an der Wahl beteiligt und mit einer Wahlbeteiligung von 78,4 % großes Interesse an gesamteuropäischer Politik gezeigt.

Gewählt wurde am GO während der Woche vom 20. - 24. Mai 2019 im Rahmen des PGW-Unterrichts in einem dafür eingerichteten Wahllokal. Die öffentliche Auszählung der Stimmzettel am Freitagmittag wurde von neun ehrenamtlichen WahlhelferInnen aus dem Jahrgang 9 sorgfältig und zügig durchgeführt - herzlichen Dank an alle Freiwilligen! Ebenso geht ein großer Dank an die Mitglieder im Wahlvorstand Verena Willkomm (Grafik, Organisation der WahlhelferInnen) und Simon Mohr (Wahllokal, Fotos) sowie alle PGW-KollegInnen, die ihre SchülerInnen so gut auf die Wahl vorbereitet haben, dass sie zügig und geordnet durchgeführt werden konnte.

 

Kordula Leites (Fachleitung PGW, Wahlleitung)


Das Gymnasium "Othmarsheim" in Mulhouse

 

In der Woche vor den Maiferien hieß es für die Achtklässler mit Französisch als Fremdsprache: Bon voyage!

Wir sind auf unserer neunstündigen Reise nach Mulhouse im französischen Elsass gefahren. Hier warteten tolle Erlebnisse und schöne Städte auf uns. Während wir in den ersten Tagen die französische Schule besucht haben, dort am Unterricht teilnahmen, die Stadt erkundet haben sowie Zeit mit unseren AustauschschülerInnen verbrachten, stand danach das Erkunden der Städte im Elsass im Vordergrund.

Am Donnerstag ging es nach Straßburg. Auf der Zugfahrt stellten wir fest, dass bei unseren reservierten Sitzplätzen auf dem Schild "Gymnasium Othmarsheim" stand [hier kommt dann ein Foto von dem Reservierungsschild]. In Straßburg besuchten wir dann das berühmte Straßburger Münster. Im Anschluss standen noch eine Stadttour, Flammkuchen essen (mmh...) und freies Erkunden der Stadt an. Auf der Rückfahrt gab es wieder das Gleiche mit der Reservierung: Reserviert für Gymnasium Othmarsheim.

Am Freitag haben wir dann Colmar besucht. Dort stand der Besuch des Isenheimer Altars im Vordergrund, danach gab es wieder selbständiges Entdecken der Stadt. Am Freitagabend verließen uns dann schon zwei Schülerinnen.

Am Samstag ging es auch für den Rest der Gruppe zurück nach Hamburg. Insgesamt können wir alle 15 SchülerInnen und Lehrerinnen sagen: Es war eine sehr schöne Woche, die wir nicht so schnell vergessen werden.

Und dann kommen die Franzosen auch bald nach Hamburg und es heißt wieder: Bon voyage!


Neeltje Voller und Marilen Krause gewinnen KLASSEnSÄTZE

 

Unglaublich: Gleich zwei Schülerinnen des GO – Marilen Krause (S2 und Chefredakteurin der GO-Public) und Neeltje Voller (5b) – gewinnen den Hamburger Schreibwettbewerb KLASSEnSÄTZE.

Der lyrische Text „Netzstrumpfhose“ (Marilen) und die Erzählung „Asien grüßt Amnesia“ (Neeltje) überzeugten eine hochkarätig besetzte Jury (u. a. Hamburger Abendblatt und Literaturhaus Hamburg) mit geschickter Sprachkunst und sozialkritischem Erzähl-Blick.

Eine sehr würdige Ehrung war das am 9. Mai im Ernst-Deutsch-Theater, wo die Preisverleihung des nun zum fünften Mal stattfindenden Literaturwettbewerbs veranstaltet wurde: Breakdancer und Rapper der Hip-Hop-Academy sorgten für eine entspannte Atmosphäre, Schulsenator Rabe – zuletzt eher der Rechtschreibung zugeneigt – huldigte dem kreativen Schreiben und die Schriftstellerin und Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo rief in ihrer sehr persönlichen Laudatio leidenschaftlich dazu auf, künstlerisch tätig zu sein: um Diversität in unserer Welt sichtbarer zu machen.

Der Höhepunkt: Julian Greis – Schauspieler am Thalia Theater – las alle Sieger*innentexte auf der Bühne vor. Natürlich sehr gekonnt: dramatisch, lustig, verstörend und nachdenklich.

Wir sind gespannt auf die Preise – Schreibworkshops der Elbautoren an unserer Schule – und freuen uns mit Neeltje und Marilen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Eric Willems


Mathematik am GO – Känguru und Landesrunde Mathematik-Olympiade

 

Am diesjährigen 25. Känguruwettbewerb haben alle Fünft und Sechstklässler unserer Schule, sowie fast 50 Schülerinnen und Schüler aus der Mittelstufe teilgenommen. So gab es als Preise hunderte von Teilnehmerurkunden, Q-Würfeln und auch in diesem Jahr wieder viele Extrapreise für besonders gute Leistungen zu verteilen.
Auch den 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Landesrunde der Mathematik-Olympiade 2018/2019 gratulieren wir ganz herzlich – besonders Tarek Souissi, der sogar eine Platzierung auf Landesebene erreicht hat.
Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Mathematikerinnen und Mathematikern!


"Magische Momente im Monsun"

 

Nachdem wir im letzten Jahr den Kreuzbau erklingen ließen, haben wir uns in diesem Schuljahr neben Musik und Kunst noch einen dritten Fachbereich gesucht, um gemeinsam künstlerisch in Aktion zu treten. Der Fachbereich Theater war mit dabei und hat uns noch dazu die Gelegenheit gegeben, das eintägige Festival "Magische Momente im Monsun" im Monsuntheater zu veranstalten. Vielen Dank dafür. Hier präsentierten Schüler*innen aller künstlerischen Kurse des Gymnasiums Othmarschen ihre magischen Momente. Die Theaterkurse des Jahrgangs 9 zeigten Hotspots zu ihren aktuellen Stücken. Musikalische Highlights setzten Schüler*innen des Ensembles des GO-Orchesters mit ihren eigenen Interpretationen und Arrangements von ausgewählten Musikmomenten. Schüler*innen aus Kunst und Medien der Klassen 9 und 10 zeigten mit 'Slapstick Compilation' einen Zusammenschnitt aus den besten filmischen Momenten. Und Videoanimationen der 8. Klasse brachten Superheld*innen auf die Leinwand. Es wurde sogar ein Publikumsliebling am Abend gewählt. Der ausgewählte Film ist hier auf der Webseite zu sehen. Farbenfroh ergänzt wurde das Abendprogramm durch eine Kunstausstellung unter dem Motto "Wie wird man eigentlich zum/r Superheld*in?" Wir wünschen euch und Ihnen viel Freude an den Bildern und dem Film und freuen uns auf das nächste Künste-Festival im neuen Schuljahr!

 

Die Künste am GO


„Also finanziell war das natürlich super!“

 

Zunächst führten vier Schülerinnen kurz in das Werk und die Biographie von Saša Stanišić ein und stellten auch den Roman vor, der für uns Abi-Thema im Fach Deutsch ist:

In ‚Vor dem Fest‘ (2014) geht es um die Geschichte verschiedener Personen, die im fiktiven Uckermarkdorf Fürstenfelde leben, welches prototypisch für ein Dorf der Ex-DDR nach der Wende stehen soll.

Dann stellte Stanišić sich den Fragen des Publikums. Viele Schülerinnen und Schüler hatten schon vorher angemerkt, einige Schwierigkeiten, beziehungsweise viele offene Fragen bezüglich Stanišićs Werk zu haben, weswegen das darauffolgende Interview zunächst einen leicht anklagenden Charakter hatte, mit Fragen wie: „Was haben Sie sich bei dem Fuchs als Charakter gedacht?“ und „Wie finden Sie es denn, dass ihr Roman jetzt Abiturthema geworden ist?“

Schnell wurde jedoch klar, dass es definitiv nicht Stanišićs Absicht war, uns mit einem laut ihm „schwer zu lesenden“ Roman in unseren Deutschkursen zu quälen, ganz im Gegenteil: Er habe sich selbst gewundert, warum die Behörde ein solches Buch aussuchen würde, trotzdem war er der Meinung, dass das für ihn natürlich „finanziell super“ war. Mit dieser Einstellung hat er sicherlich den Humor vieler SchülerInnen getroffen, was man auch im weiteren Verlauf der Lesung bemerkte, in dem er viele Schülerfragen gut und ausführlich beantworten konnte.

Als Stanišić aus zwei Kapiteln vorlas, wurde deutlich, wieviel Herzblut er in seinen Text gesteckt hatte. Der Vortrag war lebendig und anschaulich.

Auch nach der Lesung gab es noch viel positives Feedback, besonders die freundliche und offene Art scheint allen bestens gefallen zu haben.

 

-Joana Thompson, S2

 

Der Fachbereich Deutsch bedankt sich für die großzügige finanzielle Unterstützung der Lesung beim Schulverein des Gymnasiums Othmarschen!


Das FranceMobil zu Besuch im GO!

 

Im Vorfeld ihrer Wahl der zweiten Fremdsprache kamen alle Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs am 9. April in den Genuss in ihrem Klassenraum eine „echte Französin“ zu treffen: Sara B. vom FranceMobil!

Die französische Lektorin begeisterte den ganzen Vormittag mit Spiel, Spaß, Gesang und vielen interessanten Informationen rund um die französische Sprache und Kultur.

Dabei sprach sie kein Wort Deutsch – und die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, als sie bemerkten, wieviel sie bereits auf Anhieb verstanden…. croissant, bonbon, portemonnaie, bus, sac, etc.

Mit vielen Requisiten, sehr ansprechenden Lernmaterialien sowie ihren sowohl traditionellen als auch modernen Liedern überzeugte Sara B. schnell die Schülerschaft vom besonderen Klang der französischen Sprache. Die vielen abwechslungs- und bewegungsreichen Spiele sorgten für eine ausgelassene Stimmung und ein besonderes Lernerlebnis.

Wir hoffen, dass bei vielen Schülerinnen und Schülern die Lust auf Französisch geweckt wurde und dass auch deutlich wurde, dass Französisch gar nicht so schwierig ist wie gedacht. Die vielen Schülerreaktionen, wie „cool“, „hat Spaß gemacht“ oder „Französisch klingt so schön“, sprechen dafür. Alors, à bientôt!

 

B. Cadir für die Fachschaft Französisch, 15.4.2019


Musixx in der neuen Ausgabe des Klönschnack

 

Der Klönschnack hat die Vergabe des Förderstipendiums der Baur`schen Stiftung an Ophelia Alfaro Beaugrand in ihre neueste Ausgabe aufgenommen.

 

Hier der link zum e-paper: https://www.kloenschnack.de/e-paper/  (S.61)


(Nur) vier Fehler führten zum Sieg

 

Bei dem diesjährigen Diktatwettbewerb 'Hamburg schreibt!' am 28.2.19, an dem wie schon im Vorjahr ein zehnköpfiges Team aus Schülerinnen, Eltern und Lehrerinnen des GO teilnahm, führte eine überragende Rechtschreibleistung zum Gesamtsieg. Die Deutsch- und Theaterlehrerin Dr. Tine Koch verschrieb sich lediglich viermal in einem anspruchsvollen Text über den Altbundeskanzler Helmut Schmidt und setzte sich damit an die Spitze der ca. 140 TeilnehmerInnen. Im Durchschnitt wurden ca. 23 Fehler gemacht. Gemeinsam mit den weiteren SiegerInnen wird Tine Koch nun Ende Juni Hamburg in der Finalrunde des Wettbewerbs in Frankfurt vertreten und hoffentlich an den umfassenden Erfolg von 2018 (Hamburg siegte in allen drei Gruppen) anknüpfen können. Viel Glück!

 

(K. Leites, Koordination Begabungsförderung)


Französischer Vorlesewettbewerb

 

Am 21.02.19 fand am Gymnasium Allee in Altona die Vorleseendrunde des Vorlesewettbewerbs „Französisch der Elbvororte“ statt.

Vorleserinnen und Vorleser der Jahrgangsstufen 5-8 verschiedener Schulen aus dem Hamburger Westen stellten ihr leserliches Können unter Beweis. Sowohl Lehrer als auch Schüler wirkten an der Jury mit. Unsere Schülerin Caroline Liebig aus der Klasse 5c belegte dort einen guten Platz – Herzlichen Glückwunsch! Félicitations!

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, die am Vorlesewettbewerb teilgenommen haben, und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

(Verena Marx für die Fachschaft Französisch, 27.2.2019)


Wir haben gewonnen!

 

Und zwar den Sonderpreis für das beste Interview der Otto Brenner Stiftung. Ausgezeichnet wurde das Interview mit BILD-Chefredakteur Julian Reichelt, das Johann Aschenbrenner, Emma Brakel und Arvid Bachmann (Fotos) in Berlin geführt haben. Reichelt ist ehemaliger GO-Schüler und spricht im Interview über Werte, guten Journalismus und das Café Knips - nachzulesen in unserer aktuellen GO-Public oder hier: https://go-public.jimdofree.com/

Der Preis ist mit 1000€ dotiert und wird am 21. Juli in Berlin verliehen.

QR Code zur GO Public Seite:


Neeltje Voller (5b) und Marilen Krause (S1) gewinnen die KLASSEnSÄTZE

 

„Im Netz“ lautet das Thema des Hamburger Schreibwettbewerbs KLASSEnSÄTZE, der in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet.

Die Klassen 5b (Eric Willems), 5c und 10d (beide Kordula Leites), der Deutschkurs von Anja Enders und sowie die Literatur-AG (Magdalena Saiger) schrieben Erzählungen und Gedichte, in denen sich Figuren in Computerspielen verirren, Fischernetze von ihrem Arbeitsalltag berichten und eine Seiltänzerin einen Einblick in das Leben einer Zirkusfamilie gewährt.

Unsere Schulsiegerinnen sind Neeltje Voller (5b) mit der Erzählung „Asien grüßt Amnèsia“ und Marilen Krause (S1) mit dem Gedicht „Netzstrumpfhose“. Worum es geht? Lesen Sie selbst …

Wir drücken Neeltje und Marilen die Daumen für den Hamburgentscheid im Mai.

 

Eric Willems

 

Die Siegertexte zum Download:

Download
Text_Marilen_Krause_11_GO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.8 KB
Download
Text_Neeltje_Voller_5b_GO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.6 KB

Stipendium für besonders begabte GO Bassistin

 

Hamburg, 25. Februar 2019 – Musixx-Bassschülerin Ophelia Alfaro Beaugrand, Schülerin der 9. Klasse am Gymnasium Othmarschen, erhält aufgrund ihrer „herausragenden musikalischen Begabung“ ein Förderstipendium der Baur’schen Stiftung.

Die Stiftung übernimmt ein Jahr lang die Kosten fur Ophelias Bassunterricht sowie die Gebühren für das von Musixx zur Verfügung gestellte Leihinstrument. Die Gesamtfördersumme liegt bei etwa 1000 Euro. Ophelia hat seit eineinhalb Jahren Bassunterricht bei Musixx-Dozent Ali Busse – u.a. Bassist bei Jan Delay –, der sie gemeinsam mit Musixx-Geschäftsführer Henner Depenbusch für das Stipendium vorgeschlagen hat. „Es hat sich sehr schnell gezeigt, dass Ophelia sehr weit gestreute musikalische Interessen, eine schnelle Auffassungsgabe und großes rhythmisches Talent hat“, erzählt Ali Busse. „Sie gestaltet den Unterricht aktiv durch die von ihr eingebrachten thematischen Vorschläge mit.“

Auf der letzten Workshopreise nach Föhr begeisterte Ophelia alle Teilnehmer*innen durch ihr timing - sicheres und grooviges Bassspiel. Gern würde sie bald einer der vielen Musixx-Schulerbands beitreten, die regelmäßig am Gymnasium Othmarschen proben.

Musixx-Hamburg ist Kooperationspartner für musikalische Breitenbildung an allgemeinbildenden Schulen. Musixx bietet Instrumentalunterricht, Band- und Chorarbeit, Kompositionskurse, Workshopreisen und mehr an und unterrichtet derzeit 500 Schülerinnen und Schüler an acht Schulstandorten in Hamburg. Die 1816 gegründete Baur’sche Stiftung in Altona gehört zu den 50 ältesten Stiftungen Hamburgs. Sie fördert Projekte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, die Hilfen für benachteiligte Kinder anbieten. Ophelia ist derzeit die einzige Stipendiatin der Baur’schen Stiftung am Gymnasium Othmarschen.


GO-Basketballteam auf dem Treppchen bei der Hamburger Schulmeisterschaft!

 

Nach einer sehr unglücklichen 31:32-Niederlage gegen das Walddörfer-Gymnasium und einem mehr als achtbaren 30:49 gegen die Stadtteilschule Alter Teichweg dürfen sich die WK-II-Jungs des GO über den Bronzerang bei der Hamburger Schulmeisterschaft im Basketball freuen. Head Coach Wiese und Assistant Coach Berggren sind mächtig stolz auf ihr Team! Das Team und die Trainer danken dem Schulverein ganz herzlich für die Aufwärmshirts mit GO-Logo!


Französisches Fest für Viertklässler am GO

 

Am Donnerstag, den 10.1.2019, kamen die Schülerinnen und Schüler der drei 4. Klassen der Grundschule Klein Flottbeker Weg mit ihren Lehrerinnen zu einem kleinen französischen Fest in unsere wunderbar in französischen Farben geschmückte P-Aula. Dabei war der Jubel groß: Unsere Fünftklässler sangen französische Lieder und die Kinder aus dem Frühfranzösischkurs am Klein Flottbeker Weg konnten sogar schon ihre ersten Französischkenntnisse auf der Bühne präsentieren. Anschließend haben alle zusammen unter der Leitung von Frau Cadir und Frau Dr. von Rosen ein großes Wettspiel mit Französisch und über Frankreich gespielt. Als Höhepunkt durfte sich dann jeder an einem echt französischen Croissant stärken. Zudem gab es ausreichend Informationen zur zukünftigen Französischklasse im kommenden Schuljahr 2019/2020.


Tag der offenen Tür 2019

 

Unser diesjähriger Tag der offenen Tür lockte am 12.01. wieder zahlreiche Interessierte ans GO. Die Besucher wurden mit einem abwechslungsreichen Programm und vielen Leckereien belohnt.


Jugend debattiert - ein „kulturelles Filetstück“

 

– so hat Schulleiter Dr. Stefan Schulze in seiner Eröffnungsrede die traditionelle Veranstaltung am Gymnasium Othmarschen genannt, der Grund: die Pflege der Debattenkultur in einer demokratischen Schule, wie der unseren.

Wie in jedem Jahr seit der Gründung des Wettbewerbs „Jugend debattiert!“ im Jahre 2002 gab es ein Schulfinale am Gymnasium Othmarschen, heuer direkt vor den Weihnachtsferien am 18.12.2018. Traditionell bestritten die Schüler*innen der 9. Klassen den Auftakt des Schulfinales vor der vollbesetzten P-Aula. Die Teilnehmer*innen des Schulfinales entspringen dem Kreis der Klassensieger*innen unserer 9. Klassen.

Debattiert wurden Fragen nach einem allgemeinen Böllerverbot und einem „Hundeführerschein“. Für das Regionalfinale am 20. Februar am Waldörfer Gymnasium qualifizierten sich Malena Paschen, 9a und Eric Bredlow, 9b sowie Malte Voos, 9e und Lilli Bolognino de Orth, 9b (beide als Vertretung) mit beeindruckenden rhetorischen Fähigkeiten.

Ferner wird das GO in der Wettkampfklasse der Sekundarstufe II von Charlotte Döhle und Robin Becker, beide S1 sowie als Vertretung Martha Heidelbach und Josefine Kwalek (beide S3) im Februar im Regionalfinale vertreten. Hier ging es darum, Fragen nach einem allgemeinen Tempolimit auf Autobahnen sowie die Abschaffung der Zeitumstellung in Europa zu debattieren.

Einen herzlichen Dank möchte ich allen Teilnehmer*innen des Wettberwerbs aussprechen sowie den ehrenamtlich engagierten Lehrkräften Frau Doering, Frau Rieckhof, Herrn Sprandel und Herrn Rhöse, die die Debatten juriert haben.

 

Florian Dormagen – Schulkoordinator „Jugend debattiert!“


Mathematikolympiade Runde 2

 

In diesem Jahr haben sich 39 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 12 für die zweite Runde der Mathematikolympiade qualifiziert und teilgenommen. Vier Schulstunden lang wurde gerechnet, getüftelt und gezeichnet – der Papierverbrauch und Schokoladenkonsum waren gleichermaßen beachtlich.
Neben vielen Teilnehmerurkunden wurden zwei dritte, ein zweiter und zwei erste Plätze vergeben. Neben den tollen Platzierungen haben sich die fünf Preisträger auch für die Teilnahme an der Landesrunde im Februar qualifiziert.
 Herzlichen Glückwunsch an Julia aus Klasse 6; Miguel und Tarek, beide Klasse 7 ; Karim aus Klasse 9 und Jacob aus Klasse 11!
Ich freue mich über alle motivierten Teilnahmen und wünsche unseren GO Teilnehmern der Landesrunde viel Erfolg, wir drücken euch alle die Daumen!

Claudia Körper


Johannes Römelt aus der Klasse 9c erhält Sonderauszeichnung des Senats

 

Beim Hamburger Wettbewerbsfest im Rathaus wurde Johannes für seine beeindruckenden Leistungen gleich mehrfach ausgezeichnet. Neben der Anerkennung für seinen Sieg beim diesjährigen Bundeswettbewerb Diercke Wissen erhielt Johannes für seine außerordentlich erfolgreiche und wiederholte Teilnahme an den Wettbewerben Diercke Wissen und Schüler experimentieren den Nachwuchspreis der Behörde für Schule und Berufsbildung mit Laudatio durch den Schulrat. Herzlichen Glückwunsch Johannes!

 

Markus Rhöse

 

(https://www.hamburg.de/bsb/pressemitteilungen/11970950/2018-12-14-schuelerwettbewerbe/)


Weihnachtskonzert in der Christianskirche

Am 5.12.18 fand unser alljährliches Weihnachtskonzert in der Christianskirche in Ottensen statt. Auch dieses Jahr begeisterten die ensembles des Gymnasiums Othmarschen wieder die zahlreich erschienenen Besucher. Eine Auswahl der Bilder finden Sie unter diesem Beitrag.


dialogP am Gymnasium Othmarschen

 

Am Donnerstag, den 25.10.2018, besuchten uns, zwei PGW-Kurse der Oberstufe, Abgeordnete von fünf Fraktionen in der Bürgerschaft: Andreas Bernau (SPD), Filiz Demirel (Grüne), Wolfhard Ploog (CDU), Anna von Treuenfels-Frowein (FDP) und Sabine Boeddinghaus (Linke). Die AfD hatte trotz Einladung keine Vertretung geschickt.

Zur Vorbereitung hatten wir Diskussionsfragen festgelegt, die wir dann wie bei einem Speeddating nacheinander mit allen Politikern diskutierten.

Am Anfang setzten sich die Politiker verteilt an die Thementische der SchülerInnen und stellten sich selbst persönlich für alle vor, danach spielten wir ein Gruppen-Quiz, bei dem die Fragen aus allen möglichen Bereichen unseres Lebens kamen. So gab es Fragen zum Thema Rap, aber auch zur Geschichte und Politik Hamburgs. Das Gewinnerteam durfte sich über eine Tafel Schokolade freuen.

Nun kamen wir zu den Diskussionen an den Thementischen. Zu ihren Themengebieten, über die sich die Schüler ausgiebig informiert hatten und in denen sie zu Spezialisten geworden waren, befragten sie die Politiker. So kam es zu interessanten Diskussionen über die Re-Privatisierung von Krankenhäusern, die Fortschreibung des Diesel-Fahrverbotes in Hamburg, den Konflikt um die Elbvertiefung, die Ausweitung des Sozialen Wohnungsbaus und die Cannabis-Legalisierung. Trotz guter Argumente gelang es den Schülern leider nicht oft, die Politiker von ihren Meinungen zu überzeugen.

Es war ein spannendes Erlebnis, Politiker in ihrem Auftreten und ihrer Art und Weise zu reden, persönlich zu sehen. Ich denke, es hat von jedem, den Schülern und den Politikern, den Horizont erweitert.

(Kilian Zaune, S1)


Musixx Bandfestival in der Motte

 

…Was für ein unglaublich toller Abend in der Motte in Altona. Zum 11. fand das Bandfestival „A Tribute to Karla Kiehne“ statt. In Erinnerung an unsere Freundin, Musikerin und Mitschülern Karla Kiehne, die vor 12 Jahren im Alter von 16 Jahren unvorhersehbar und  plötzlich verstarb, spielten ca. 50 Musixx-Schüler*innen aus verschiedenen Musixx-Schulstandorten mit Leidenschaft ihre Songs. 9 Bands rockten die Hütte und es gab kleine Soloauftritte einzelner Musiker*innen.

Ein hochmusikalischer und emotionaler Abend in der prallgefüllten Motte!

 

Es war phantastisch!


„Echte“ Mathenacht am GO

 

In diesem Jahr haben 130 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 an der Mathenacht teilgenommen, alle Jahrgangs-gruppen haben es in diesem Jahr in die dritte Runde geschafft – ein toller Erfolg! Das lag sicherlich auch daran, dass in diesem Jahr wieder eine Übernachtung in der Schule, oder ein Rechnen bis in den frühen Morgen möglich war. Unser Team „Mathenerds“, Lola, Johanna, Jan, Linus (alle 10b), unterstützt von Linda aus der 9c, haben in der Gesamtwertung den 13. Rang erreicht. Herzlichen Glückwunsch! Zwei Gruppen aus dem Jahrgang 7, (Tarek und Rafael), (Miguel, Jonathan und Ben) haben ihre Lösungen der dritten Runde eingeschickt und damit Rang 29 und 90 belegt, bei der großen Teilnehmerzahl gesamt eine tolle Leistung!
Ab 18 Uhr wurde auch in diesem Jahr wieder mit viel Spaß und Enthusiasmus geknobelt und gerechnet, die Pause mit Pizza ist ja schon Tradition!
Wir danken den begleitenden Eltern ganz herzlich für Ihre Unterstützung, ebenso Yarik und Carl für Ihren Einsatz bei der Ergebniseingabe und freuen uns schon auf die kommende „Lange Nacht der Mathematik“ am 22./23. November 2019!


DELF-Urkunden für die Französischklasse Jg. 7

 

Heute erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c ihre frischgedruckten DELF-Sprachzertifikate - und dies aus den Händen des Schulleiters Herrn Dr. Schulze persönlich!
Am Ende von Jahrgang 6 meldete sich die gesamte Klasse zur schriftlichen und mündlichen Prüfung der DELF-Prüfung Niveau A1 und A2 an. DELF bedeutet diplôme d’études de langue française und ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat für Französisch als Fremdsprache mit lebenslanger Gültigkeit. Es prüft in zwei Teilprüfungen das Hör- und Leseverständnis, das Schreiben und Sprechen ab.
Da das Gymnasium Othmarschen seit einigen Jahren DELF- Prüfungszentrum ist, konnten die Schülerinnen und Schüler vor den Sommerferien ihre schriftliche Prüfung hier vor Ort ablegen. Für die mündliche Einzelprüfung fuhren jedoch alle Prüflinge ins Institut Français, Heimhuder Straße und erlebten dort eine authentische Prüfungssituation mit einer „echten Französin“. Vielen Dank geht an dieser Stelle an Frau Anna für die exzellente Prüfungsvorbereitung und auch an Herrn Schick für die Begleitung ins Institut!
Alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der 7c haben nämlich ihre DELF-Prüfung mit Bravour bestanden. Dies gilt auch für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit Französisch als 2. Fremdsprache: Mina D., Carlotta B., Karlotta K., Hugo R. (7b) sowie Felix R. (7d).  
Wir sagen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern:“Félicitation et bonne continuation“!

B. Cadir für die Fachschaft Französisch (28.11.2018)


Martinsmarkt 2018

So langsam entwickelt sich der Martinsmarkt am Gymnasium Othmarschen zu einer festen und allseits liebgewonnen Tradition. Die siebte Auflage in diesem Jahr unterstreicht den Erfolg der Veranstaltung. So stiegen die Einnahmen für den guten Zweck nochmals und zwar auf 4.726,64 Euro – ein Wahnsinnsbetrag, der Reinold Beckmanns Verein Nestwerk e.V. zur  einen, Projekten am Gymnasium Othmarschen zur anderen Hälfte zu Gute kommt.
Allen Kindern und Eltern der fünften bis siebten Klasse, unserer Schultechnik und dem Veranstalter GO-Fund einen herzlichen Dank.


Ein guter Tag für die Demokratie...

 

...denn am 25. September wurden die 10. Klassen des Gymnasiums Othmarschen am Projekttag „Zeichen der Zeit? Demokratie auf dem Prüfstand“ detailliert mit dem Thema Flucht und Asyl vertraut gemacht.

Begonnen hat der lange Tag mit einem Quiz, bei dem die Schüler merken konnten, was sie über das Thema Flucht und deren Geschichte schon wissen. Die Wissenslücken wurden dann durch einen Vortrag inkl. Präsentation der Veranstalter, des Vereins „die Multivision e.V.“, gefüllt.

Da die Klassen im PGW-Unterricht schon länger zu dem Thema Flucht gearbeitet hatten, folgten Schülerpräsentationen über die Situation von Geflüchteten, Ansichten in der Bevölkerung und das Asylverfahren in Deutschland nach der Flucht. Eine Gruppe zeigte eine gefilmte Spielszene, eine trug einen gelungenen Rap vor und eine Gruppe hatte eine PowerPointPräsentation vorbereitet.

Danach ging es dann endlich von der Theorie ins Praktische: Zeitzeuge Peter Keup berichtete sehr persönlich von seinen Fluchterfahrungen aus der DDR. Er machte deutlich, dass es für die Flüchtenden ums Überleben ging.

Am Ende des Projekttages beteiligte sich der Zeitzeuge an einer Podiumsdiskussion mit einem jüngeren Geflüchteten aus Afghanistan sowie Vertretern unterschiedlicher Flucht- und Integrationsinitiativen, bei der noch viele Fragen der Schüler aus unterschiedlichen Perspektiven beantwortet wurden.

Ein sehr guter Tag für die Demokratie und Integration in Deutschland, denn die gesamte 10. Stufe des GO ist jetzt der Meinung: Wir schaffen das! Wie denn auch nicht, wenn jetzt alle die Geflohenen, deren Probleme und Kultur besser verstehen können und wissen, wie sie sich trotz ihres jungen Alters an der Integration beteiligen können.

(Mara Schütz)


DELF-Urkunden für die Französischklasse Jg. 8

 

Endlich erhielten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c ihre DELF-Sprachzertifikate - und dies aus den Händen des Schulleiters Herrn Dr. Schulze persönlich!

Am Ende der Beobachtungsstufe meldete sich die gesamte Klasse zur schriftlichen und mündlichen Prüfung der DELF-Prüfung Niveau A1 und A2 an. DELF bedeutet diplôme d’études de langue française und ist ein international anerkanntes Sprachzertifikat für Französisch als Fremdsprache mit lebenslanger Gültigkeit. Es prüft in zwei Teilprüfungen das Hör- und Leseverständnis, das Schreiben und Sprechen ab.

Da das Gymnasium Othmarschen seit einigen Jahren DELF- Prüfungszentrum ist, konnten alle Schülerinnen und Schüler die schriftliche Prüfung hier vor Ort ablegen. Für die mündliche Einzelprüfung fuhren jedoch alle Prüflinge ins Institut Français, Heimhuder Straße und erlebten dort eine authentische Prüfungssituation mit einer „echten Französin“.

Alle Schülerinnen und Schüler der 8c haben übrigens ihre DELF-Prüfung bestanden. Wir sagen:“Félicitation et bonne continuation“!

 

B. Cadir für die Fachschaft Französisch (15.10.2018)


Ein Profilreisebericht aus dem holländischen Wattenmeer. 19 Reisende, 19 Gedanken.

 

Sonnendeck. 8 Grad. Auf Sextant, Thermometer und Neigungsmesser. Sonnenuntergang. Materialermüdung. Hafenbeckenschwimmen. Farbenspiel am Horizont. Erik schlafen! Apfelschorle? Dönernüsse. 2/4 heile Segel. Wetterwunder. Lesen. Der orange-rot-braune Lungenfisch. Im Bugnetz singen. Schokoladenmangel. Fliegende Pinguine. Abschlussdeich. Horizontparallaxe.


Historisches Finale bei Deutsch-Französischer Olympiade

 

Am 19./20. September 2018 fand zum 14. Mal die Deutsch-Französische Sportolympiade zwischen dem GO und dem Lycée Français statt. Eine Auswahl von Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs beider Schulen trat in verschiedenen Sportarten gegeneinander an.

 

Auch in diesem Jahr lieferten sie sich einen tollen Wettkampf und ein waschechtes Kopf-an-Kopf-Rennen, an dessen Ende erstmals ein Unentschieden stand.

 

Nach spannenden Begegnungen in der Leichtathletik, im Basketball, Fußball, Volleyball und Badminton, fiel die Entscheidung erst in der allerletzten Disziplin, dem deutsch-französisches Kulturquiz. Hier beantworteten die Schüler Fragen aus Kultur, Geschichte, Politik, Geographie und Sport.

Danach standen die Teams standen genau punktgleich da.

 

Die ausgepowerten aber glücklichen Athleten ließen die Olympiade mit einem wohlverdienten, gemeinsamen Buffet ausklingen.


GO Schüler überzeugen in der Leichtathletik

„Bei den Hamburger Meisterschaften der Leichtathletik am 29.08.2018 auf der Jahnkampfbahn haben Tom Demmel, Julius Gietmann, Finn Goebel, Toni Heitmann, Levi Holthusen, Jaap-Niklas Kleinfeldt, Philip Varoga, Gregor Wilke, Louisa Becker, Annie Carstens, Helena Daubner, Lilly Greve, Emilia Melchert und Victoria Zillmann begeisternde und spannende Wettkämpfe absolviert. Glückwunsch an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler für die beeindruckenden Leistungen und tollen Ergebnisse beim Laufen, Springen und Werfen."

 

Markus Rhöse


Preise für GO Schüler beim Europäischen Wettbewerb

Wir gratulieren drei Schülerinnen, Hannah, Mathilda und Mila aus der 9a, die erfolgreich am diesjährigen "Europäischen Wettbewerb" teilgenommen haben. Sie reichten Siebdruckarbeiten zum Thema "Denk-mal!" ein, die aus ihren Ideen im Unterricht mit Unterstützung der Siebdruckwerkstatt "Drucknudel" in der Viktoriakaserne in Altona entstanden sind.

Mathilda fand den Wettbewerb "interessant und abwechslungsreich". Hannah meinte, "der Wettbewerb sei cool! Es ist mal 'was anderes und man hat viele Möglichkeiten mitzumachen." Auf die Frage, ob sie noch einmal mitmachen würden, antwortete Mila: "Na klar, weil es Spaß gemacht hat und es coole Preise gab." Die Mädels gewannen zum einen Geldpreise auf Bundes- sowie auf Länderebene. Außerdem gab es einen USB Stick für jeden und natürlich eine Urkunde.

Auch Emilia, Chiara und Ella aus dem 9. Jahrgang wollen wir hier lobend erwähnen, denn sie haben in diesem Jahr das Gymnasium Othmarschen in den Deichtorhallen beim Kunstlabor zur Ausstellung "Proof" repräsentieren dürfen. Tolle Arbeiten sind dort entstanden und vor Ort ausgestellt worden.

Vielleicht seid ihr ja beim nächsten Mal auch dabei. Wir gratulieren allen herzlich und wünschen weiterhin viel Freude an der Kunst!!!

 

Ina Esau für die Kunst am GO


Einschulung der neuen 5. Klassen

 

Das Schuljahr hat begonnen und auch unsere neuen 5. Klässler wurden am 20.08.18 in einer großen Einschulungsfeier bei uns aufgenommen. Eltern und Schüler sahen einen bunten Mix des Schullebens am GO mit Beiträgen von Chören und Orchestern. Interaktiv wurde es am Schluss bei einem Kanon, den Frau Marx gewohnt souverän anstimmte.

 

Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Schuljahr! 


News to [GO]


kurzfristig

mehr Infos unter "Beachtenswertes"


langfristig

Download
Wichtige letzte Abiturtermine 2019
letzte Termine Schüle ABI 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 507.7 KB


Die neue Website unseres Schullandheims ist da! Schaut sie euch an unter: schullandheim-foehr.de


Ab 15.11.18 kann wieder Schulkleidung bei GO Fund bestellt werden. Es gibt Hoodies:


SV Wahl 2018

hier die Ergebnisse der SV-Wahl vom 18.09.2018:

 

GO-for-you    246 Stimmen

get-GO-ing     608 Stimmen

Ungültig           36 Stimmen

 

Wir gratulieren der SV get-GO-ing herzlich zum Erfolg und wünschen ein erfolgreiches Schuljahr!


AG Angebote 2018/19

Liebe SchülerInnen,

unten stehend findet ihr nun die Liste der definitiven AG Angebote in diesem Schuljahr.

Download
2018 AG Angebote Überblick.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.5 KB

Die GO – Bibliothek
bedankt sich für die vielen Buchspenden und den regen Einkauf an unserem Flohmarktstand auf dem GO – Sommerfest.
Von dem Erlös konnten wir bereits viele neue Bücher für die Bibliothek anschaffen.
Unser Dank geht auch an den Carlsen Verlag und an die Buchhandlung Christiansen für ihre Unterstützung.



Die Bibliothek freut sich das ganze Jahr über Spenden:
Bücher (Bilderbücher, Kinder -und Erwachsenenliteratur), DVDs, Hörbücher und Spiele.


Neue Zeiten in der GO Bibliothek

Die Bibliothek öffnet täglich ab 9:15 Uhr, am Montag, Mittwoch und Donnerstag bis 14:00h, am Dienstag bis 15:00h und am Freitag bis 13:15h.


Die neuen Stundenpläne sind online.