Politik - Gesellschaft - Wirtschaft (PGW)

PGW wird am vom achten bis zum zehnten Schuljahr in zwei Wochenstunden unterrichtet. In der Studienstufe kann PGW als profilgebendes Fach („Internationale Politik + Abibac“) oder im Profilverbund „Experiment Erde“ vierstündig auf erhöhtem Niveau gewählt werden, sonst zweistündig auf grundlegendem Niveau.

 

PGW umfasst eigentlich drei Fächer mit jeweils eigenen Fragestellungen:

 

  • In „Politik“ geht es um die Frage, was die öffentlichen Angelegenheiten sind, wer darüber wie entscheidet, wer von der Entscheidung ausgeschlossen bleibt und wie Teilhabe an und Ausschluss von den öffentlichen Angelegenheiten begründet werden.
  • „Gesellschaft“ erklärt das Handeln und die Interaktion von Individuen, Gruppen und Organisationen und die dabei zu Grunde liegenden Interessen.
  • „Wirtschaft“ erklärt die weltweite Produktion und Verteilung von Waren und Vermögen, die dabei entstehenden Arbeitsbeziehungen und die Frage, unter welchen Verhältnissen und zu wessen Gunsten all dies geschieht.

 

In den Jahren bis zur Studienstufe soll wenigstens ein einführender Überblick über dieses umfangreiche Programm gegeben werden, der unseren Schülerinnen und Schülern Orientierungs- und Handlungsmöglichkeiten als Staatsbürgerinnen und Staatsbürger (Politik), Inhaber von Rollen und Funktionen (Gesellschaft) und Wirtschaftssubjekten aufzeigt. Ferner sollen sie rechtskundliche Kenntnisse erwerben (Geschäftsfähigkeit, Jugendschutz, Teilhaberechte Jugendlicher, Rechtsstaatlichkeit und Strafprozess).

 

Begonnen wird im 8. Schuljahr mit Beispielen einzelner Menschen aus aller Welt, die sich einfallsreich und mit persönlichem Risiko für Bürgerinnen- und Bürgerrechte und Fragen des Allgemeinwohls engagieren. Das kann im Zusammenhang mit der Vor- und Nachbereitung des Sozialpraktikums geschehen, das für unsere Achtklässlerinnen und Achtklässler verpflichtend ist. Dabei besuchen sie eine Woche lang eine soziale Einrichtung und nehmen so weit wie möglich an deren Arbeit teil.

 

Drei Schwerpunkte des neunten Schuljahres sind die Vor- und Nachbereitung des dreiwöchigen Betriebspraktikums in Kooperation mit Deutsch im Januar/Februar, der ca. vierwöchige Lehrgang „Globales Lernen“ in Kooperation mit Geschichte und Geographie und die Einführung ins politische System der Bundesrepublik Deutschland. Sehr beliebt ist dabei die Simulation von Bundestagswahlen („Juniorwahl“) für die Jahrgänge ab Klasse 8. Im zehnten Schuljahr stehen Probleme der internationalen Politik im Vordergrund, wobei aktuelle Fragen und Interessen der Schülerinnen und Schüler weitgehend berücksichtigt werden können.

 

In der Studienstufe sind für die einzelnen Profile besondere Lehrgänge vorgesehen, z. B. die Teilnahme am Projekt „Model United Nations“ im Profil „Internationale Politik + Abibac“. Schwerpunkt wird aber die Erarbeitung der jeweiligen Themen für das Zentralabitur sein. Dennoch können die Schülerinnen und Schüler bei Präsentationen und „Besonderen Lernleistungen“ auch ihren individuellen Interessen nachgehen.

 

Links

Profile

Schema zur Darstellung politischer Konflikte

Bericht und Poster über das Betriebspraktikum

Leitfaden Präsentationen PGW und Geschichte

Bewertung mündlicher Beiträge in PGW und Geschichte

Internetseiten Bücher Lernorte Geschichte PGW

Methodenblatt Ein Literaturverzeichnis schreiben

Methodenblatt Zitieren

 

Thomas Storrer - Fachleitung PGW