Berufsorientierung und Praktika 2018/19

Beruforientierung in der Sek I

 

Girls' und Boys' Day

Die Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler unserer 6. und 7. Klassen am Girls' und Boys' Day stellt den ersten Kontakt zur Arbeitswelt dar.

Die Suche eines geeigneten Praktikumsplatzes findet gemeinsam mit den Eltern statt. Die Klassenlehrer thematisieren das Phänomen der Rollenklischees im Klassenrat.

 

Sozialpraktikum

Bei dem Sozialpraktikum in Jahrgang 8 machen die Schülerinnen und Schüler fern ab der Schule neue, andere Erfahrungen als im Schulalltag und erfahren zudem Neues über sich selbst.

Die Vorbereitung findet im Deutschunterricht statt, es wird das Schreiben von Bewerbungen erlernt.

Dieses Praktikum dient weniger der beruflichen Orientierung, als dem sozialen Lernen außerhalb des Klassenzimmers. Ziel ist es dabei u.a., über den Tellerrand der eigenen Lebenswelt zu schauen, soziale Verantwortung zu erfahren, die Relevanz des eigenen Handelns zu erleben, Berührungsängste abzubauen und eigene Fähigkeiten und Grenzen zu erfahren.

Schulen und Kindergärten können nur als Praktikumsplätze anerkannt werden, wenn sie explizit einen integrativen Fokus haben.

 

BIZ Besuch

Im Jahrgang 9 findet der Besuch des Berufsinformationszentrums statt. Im BIZ können sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig über die volle Bandbreite der Ausbildungsberufe informieren, so dass sie sich sowohl über zukünftige „Traumberufe“ als auch ganz konkret über die anvisierten Praktikumsberufe im Rahmen des Betriebspraktikums informieren können. Die Besuche finden eingebunden in das Fach PGW in Klasse 9 statt.

 

Betriebspraktikum

Laut HmbSG §2 (3) sind „Unterricht und Erziehung [...] so zu gestalten, dass die Schülerinnen und Schüler die für den Übergang in die berufliche Ausbildung erforderliche Berufsreife erwerben“. Das Betriebspraktikum übernimmt im Rahmen dieses Bildungsauftrags eine zentrale Funktion. Die Schüler*innen haben hier die Möglichkeit, einen ersten Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt zu bekommen. Sie können ihre Vorstellungen überprüfen und Konsequenzen für ihr weiteres Lernen ziehen.

Das Praktikum wird durch den Klassenlehrer (organisatorisch) und die PGW-Lehrkraft (inhaltlich) vorbereitet. Im Rahmen eines „Auswertungsvormittags“ werden die Erfahrungen der Schüler*innen besprochen und eingeordnet.

Die Jugendlichen werden während ihres Praktikums jeweils durch eine Lehrkraft betreut und ein Mal besucht. Daher ist es auch nötig, dass sich ein Praktikumsplatz in Hamburg gesucht wird.

 

 

Berufsorientierung in der Studienstufe

 

Aufgrund der sich so dynamisch verändernden Berufswelt ist es vielen Elternhäusern kaum mehr möglich, ihren Kindern als Beratungsinstanz zu Seite zu stehen. Entsprechend wächst die Verantwortung der Schule bei der Vorbereitung der Jugendlichen auf den Übergang von Schule in Beruf und Studium. Der Senat reagierte mit einer Verankerung der Studien- und Berufsorientierung als Lernbereich im Curriculum der gymnasialen Oberstufe.

 

Individuelle Berufsberatung

Die Agentur für Arbeit bietet individuelle Beratungsgespräche am Gymnasium Othmarschen an. Es wird von der Studienstufe dankbar angenommen und bietet die Möglichkeit, auch ohne einen großen finanziellen Aufwand (private Anbieter), eine professionelle Berufsberatung zu besuchen.

 

Berufs- und Studieninformationswoche

Im 1. Semester findet die Berufsinformationswoche statt. Zu den Pflichtveranstaltungen zählen eine Workshop innerhalb des Seminars, Bewerbungstraining und ein Vortrag über die Vielfalt der Möglichkeiten nach dem Abitur. Die Schülerinnen und Schüler haben hier außerdem die Möglichkeit, aus einer Vielzahl an Wahlpflichtveranstaltungen auszuwählen, die ihnen Berufe, Studiengänge, Tätigkeitsfelder und Lebensläufe, u.a. bei Betriebsbesuchen vorstellen.

Mit Hilfe eines Arbeits- und Reflexionsbogens sollen die Erfahrungen und Erkenntnisse dieser Woche aufgegriffen und eingeordnet werden, um sie für den Orientierungsprozess der Jugendlichen nutzbar zu machen.

 

Universitäts- und Hochschultage

An einem Tag im Februar haben die Schulerinnen und Schuler des 1. und 3. Semesters der Studienstufe Gelegenheit, Fachbereiche ihrer Wahl an den Hamburger Hochschulen zu besuchen. Die Dozenten halten Einführungsvorlesungen, informieren über die Anforderungen des Studiums und es finden Veranstaltungen zum Thema Studienfinanzierung und Stipendien statt. Ziel ist es, den Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, Uni-Luft zu schnuppern und zu erfahren, „wie studieren geht“.

 

Elternabend „Abi und dann?“

Aufgrund des jungen Alters unserer Oberstufe, sind die Eltern mehr gefordert. Doch aufgrund der sich dynamisch verändernden Berufswege fühlen die meisten Eltern sich kaum mehr in Lage, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Der Elternabend, geleitet durch Herrn Suchrow (Agentur für Arbeit), soll unsere Eltern dabei unterstützen, ihre Kinder im Dschungel der vielfältigen Möglichkeiten zur Seite zu stehen.

Termine

Berufsinfowoche für die S1 23.09.-27.09.2019
Elternabend ABI und dann? Mo, 10.02.2020 19 -21 Uhr

Individuelle Berufsberatung:

Fr, 25.10.2019

Mi, 04.12.2019

Do, 13.02.2020

Mi, 15.04.2020

Girls' & Boys' Day Kl.6 & 7 Do, 26.03.2020
Sozialpraktikum Kl. 8 13.01. -17.01.2020
Betriebspraktikum Kl.10

31.05.-18.06.2021

13.06.-01.07.2022

Unitag vermutlich 18.02.2020

Formulare